shipping
Adventskalender-Konfigurator

AGB

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der GESCHENKE FÜR FREUNDE, Bernd Gnädinger, Wilhelm-Stein-Weg 2, 22339 Hamburg (nachfolgend „Verkäufer“ genannt). 

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachfolgenden Verkaufs- und Lieferbedingungen, welche Sie (nachfolgend auch „Käufer“ genannt) durch Ihre Bestellung über die Webseite „http://www.geschenkefuerfreunde.de“ (nachfolgend „Webseite“) anerkennen, gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und dem Verkäufer.

1.2 Käufer können Verbraucher oder Unternehmer sein. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. (§ 13 BGB). Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

2. Registrierung

2.1 Um Waren zu bestellen, können Sie sich registrieren und so ein Benutzerkonto erstellen. Eine Registrierung ist für eine Bestellung nicht zwingend erforderlich, sie bietet dem Käufer jedoch verschiedene Vorteile. So erhalten registrierte Käufer ein schnelles und einfaches Checkout, schnelleren Zugriff auf ihre Bestellungshistorie und den aktuellen Status. Um sich zu registrieren, hat der Käufer über die Checkbox „Registrieren“ die hierfür vorgesehene Eingabemaske auszufüllen.

2.2 Der Verkäufer wird den Antrag des Käufers auf Registrierung prüfen. In der Entscheidung, ob einem Antrag stattgegeben wird und somit eine Registrierung erfolgt oder nicht, ist der Verkäufer frei. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht.

2.3 Voraussetzung für eine Registrierung ist neben der Nennung des Vor- und Nachnamens, der Adresse, sowie des Bundeslandes und Landes die Angabe einer gültigen Email-Adresse. Der Käufer versichert, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Es ist dem Käufer verboten, bei der Registrierung unbefugt Daten Dritter zu verwenden.

2.4 Änderungen der Nutzerdaten wird der Käufer unverzüglich mitteilen. Zudem hat der Käufer die Möglichkeit, seine Nutzerdaten jederzeit in der Verwaltung seines Benutzer-Accounts auf der Webseite zu ändern.

2.5 Der Käufer sichert zu, dass er zum Zeitpunkt der Registrierung volljährig ist.

2.6 Mit der Anmeldung wählt der Käufer selbst ein Passwort. Dieses kann der Käufer jederzeit individuell ändern. Er ist verpflichtet, das Passwort geheim zu halten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben und sicherzustellen, dass Dritte auch nicht unbefugt in dessen Besitz kommen. 

3. Vertragsschluss

3.1 Angebote des Verkäufers sind unverbindlich und freibleibend. Ein Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer kommt erst zu Stande, wenn der Verkäufer den Auftrag des Käufers bestätigt hat.

3.2 Der Käufer kann auf der Webseite Waren zum Kauf durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“ in den Warenkorb legen. Durch Anklicken der Option „X“ oder durch Eingabe der Menge „0“ kann ein Artikel im bereich Warenkorb jederzeit wieder aus dem Warenkorb entfernt werden. Ist der auf der Webseite angegebene Mindestbestellwert erreicht und möchte der Käufer die in dem Warenkorb befindliche Ware kaufen, wird der Kaufprozess durch Anklicken des Buttons „Bestellung aufgeben“ gestartet. Der Käufer gibt im Bereich „Kasse“ erst ein verbindliches Angebot gegenüber dem Verkäufer ab, wenn er den Bestellprozess unter Eingabe der dort verlangten Angaben erfolgreich durchlaufen hat und im letzten Schritt im Bereich „Bestellübersicht“ den Button "zahlungspflichtig bestellen" anklickt. Nach Eingang der Bestellung sendet der Verkäufer dem Käufer eine automatische generierte Empfangsbestätigung zu, die noch keine Annahme des Angebots darstellt, sondern lediglich der Information über den Bestelleingang dient. Ein Kaufvertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer kommt erst zu Stande, wenn die Ware an den Käufer versandt oder innerhalb von zwei Tagen eine zweite E-Mail über die Bestätigung der Annahme des Angebots des Käufers übersandt wurde.

3.3 Vor Abgabe der Bestellung gemäß vorstehender Ziffer 3.2 wird dem Käufer eine Zusammenfassung des Inhalts seiner Bestellung angezeigt, um Eingabefehler zu erkennen. Durch Aufrufen der allgemeinen „Zurück“-Funktion in seinem Internet-Browser kann der Käufer Eingabefehler bei den Angaben zur Bestellung berichtigen. Zudem hat er die Möglichkeit, vor dem Kauf über den Link „Sie haben einen Artikel vergessen? Ihren Warenkorb bearbeiten“ den Warenkorb zu bearbeiten.

3.4 Die von dem Verkäufer zu erbringende Lieferung steht unter dem Vorbehalt der vollständigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung. Sollte die bestellte Ware nicht mehr verfügbar und/oder nur mit nicht zumutbarem Aufwand zu beschaffen sein, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Verkäufer wird die Nichtverfügbarkeit in diesem Fall unverzüglich dem Käufer anzeigen und für die betroffene Ware etwaig erhaltene Zahlungen erstatten. Eine Verantwortlichkeit des Verkäufers für Vorsatz oder auch Fahrlässigkeit nach Maßgabe der Haftungsregelungen gemäß Ziffer 11 dieser AGB bleibt hiervon unberührt.

4. Widerrufsbelehrung

4.1 Ist der Kunde Verbraucher (Definition siehe Ziffer 1.2) steht dem Kunden das nachfolgende Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (GESCHENKE FÜR FREUNDE, Bernd Gnädinger, Wilhelm-Stein-Weg 2, 22339 Hamburg, Telefon 040/18195388; E-Mail-Adresse: info@geschenkefuerfreunde.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder per E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hier zur Verfügung stehende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;;

zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,


5. Verbraucherinformationen

Vertragstext Sprache / Speicherung

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Der Bestelltext wird beim Verkäufer nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs auch nicht mehr abgerufen werden. Der Käufer kann die Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung über die Druckfunktion seines Browsers ausdrucken. Nach Vertragsschluss erhält der Käufer eine automatisierte E-Mail mit weiteren Informationen zur Abwicklung des Vertrages. Der Käufer kann den Vertragstext auch abspeichern, indem er die entsprechende Webseite mit Hilfe der Speicherfunktion (z.B. über einen Klick auf die rechte Maustaste) auf seinem Computer abspeichert.

Abwicklung / Zahlung / Reklamationen

Zur Abwicklung des Vertrages erhält der Käufer nach Vertragsschluss eine E-Mail mit weiteren Informationen.

Etwaige Reklamationen und/oder Gewährleistungsansprüche können unter den angegebenen Kontaktdaten beim Verkäufer vorgebracht werden. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte gemäß nachstehender Ziffer 9.

6. Lieferung

6.1 Der Versand erfolgt durch ein vom Verkäufer auszuwählendes Transportunternehmen an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene Lieferanschrift.

6.2 Eine Selbstabholung durch den Käufer ist nicht möglich.

6.3 Der Versand der vom Käufer erworbenen Artikel erfolgt im Fall einer Zahlung durch Banküberweisung, PayPal, BillPay-Rechnung, Nachnahme oder Sofortüberweisung innerhalb von zwei Werktagen nach Zustandekommen des Vertrages. Die Lieferfrist, innerhalb derer das Transportunternehmen die Waren an den Käufer ausliefert, beträgt somit drei bis vier Werktage nach Zustandekommen des Vertrages (Sonn- und Feiertage sind zu berücksichtigen). Bei Vorkassezahlarten in 2-3 Werktagen nach Zahlungsausführung durch den Käufer. Weichen die Lieferzeiten im Einzelfall ab, ist dies auf der jeweiligen Produktseite ausgewiesen. Sollte Sie die Ware wegen einer unvorhersehbaren Verzögerung beim beauftragten Versandunternehmen nicht in der von uns angegebenen Zeit erreichen, bitten wir Sie um unverzügliche Nachricht, damit wir insoweit beim beauftragten Versender nachforschen können. Die angegebenen Lieferzeiten gelten für den Inlandsversand. Der Versand in das Ausland, sofern angeboten, kann sich um 4-6 Werktage verlängern.

7. Gefahrübergang

7.1 Mit der Übergabe der Ware an den Käufer geht die Gefahr auf den Käufer über. Verzögert sich die Lieferung aus vom Käufer zu vertretenden Gründen, so geht die Gefahr auf den Käufer über, wenn er mit der Annahme in Verzug gerät.

7.2 Ist der Käufer kein Verbraucher (Definition siehe oben unter 1.2) geht die Gefahr bereits mit Übergabe der Waren an die den Transport durchführende Person auf den Käufer über.

8. Preise, Zahlungsbedingungen, Lieferkosten bei Rücksendung, Rechnung

8.1 Die als Kaufpreise angeführten Beträge verstehen sich ausnahmslos als Endpreise und beinhalten sämtliche Preisbestandteile einschließlich anfallender Steuern (insbesondere inkl. MwSt). Die Versandkosten werden dem Käufer auf der Webseite im Rahmen der Bestellung bekannt gegeben. Bei grenzüberschreitenden Lieferungen können im Einzelfall weitere Steuern und/oder Kosten (z.B. Zölle oder Gebühren) anfallen, die vom Käufer abzuführen sind. Hinweise und Links zur Höhe etwaiger Zölle finden Sie im Kassenbereich auf der Webseite.

8.2 Der Verkäufer teilt dem Käufer im Online-Shop jeweils mit, welche Zahlungsmöglichkeiten konkret zur Verfügung stehen und wie deren Bedingungen sind.

8.3 Vereinbart der Verkäufer mit dem Käufer Vorausüberweisung, so erfolgt eine Lieferung erst nach Eingang des vereinbarten Kaufpreises. Der Käufer verpflichtet sich in diesem Fall, den Gesamtbetrag unverzüglich nach Erhalt der Zahlungsaufforderung ohne Abzug durch Überweisung auf das auf der Webseite angegebene Konto des Verkäufers einzuzahlen.

8.4 Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Käufer nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

8.5 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche vom Verkäufer unbestritten oder vom Verkäufer bestritten aber rechtskräftig festgestellt sind.

8.6 Der Käufer stimmt zu, dass er Rechnungen elektronisch erhält. Elektronische Rechnungen werden im PDF Format zur Verfügung gestellt. Der Verkäufer gibt für jede Lieferung in der Versandbestätigung an, ob die Rechnung ggf. (nur) in elektronischer Form verfügbar ist.

9. Gewährleistung

Für die Ansprüche des Käufers gegen den Verkäufer wegen Mängeln gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Insbesondere begründen Schäden, die durch ungeeignete oder unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers hervorgerufen werden, keine Ansprüche des Käufers.

10. Gewährleistung gegenüber Unternehmen

10.1 Ist der Käufer kein Verbraucher (Definition siehe oben unter 1.2) gilt ergänzend zu den gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen das Folgende:

10.2 Stehen dem Käufer Ansprüche wegen eines Mangels zu, ist der Verkäufer nach eigener Wahl zur für den Käufer kostenlosen Beseitigung des Mangels oder ersatzweiser Lieferung mangelfreier Ware berechtigt.

10.3 Gewährleistungsansprüche verjähren innerhalb von 12 Monaten ab dem Zeitpunkt des Gefahrenübergangs. Dies gilt nicht für den Fall des Lieferregresses gem. §§ 478, 479 BGB und/oder sofern der entsprechende Mangel arglistig verschwiegen wurde und/oder soweit der Verkäufer besondere Garantien in Form einer Herstellergarantie übernommen hat.

10.4 Die vorstehende Verjährungsverkürzung gilt nicht für Schadensersatzansprüche, für die der Verkäufer nach den Regelungen der nachfolgenden Ziffer 11 haftet.

11. Haftung

11.1 Der Verkäufer haftet unbeschränkt für durch den Verkäufer, seine Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

11.2 Für sonstige Schäden haftet der Verkäufer nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflicht) und sofern die Schäden aufgrund der vertraglichen Verwendung der Leistungen typisch und vorhersehbar sind. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

11.3 Eine über das Vorstehende hinausgehende Haftung des Verkäufers ist ausgeschlossen.

12. Schlussbestimmungen

12.1 Diesen Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen entgegenstehende oder von diesen abweichende Allgemeine Geschäfts- oder Vertragsbedingungen des Käufers erkennt der Verkäufer nicht an, es sei denn, der Geltung wird ausdrücklich in Textform zugestimmt. Diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten auch dann, wenn der Verkäufer in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Käufers die Lieferung an den Käufer vorbehaltlos ausführt.

12.2 Im kaufmännischen Verkehr vereinbaren die Parteien, dass für sämtliche im Rahmen der Durchführung dieses Vertrages entstehenden Streitigkeiten ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Verkäufers ist. Der Sitz des Verkäufers ist auch im nichtkaufmännischen Verkehr Gerichtsstand, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch für den Fall, dass der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Käufers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.