Handwärmer werden immer origineller und schöner. Die kleinen Gelkissen mit dem innenliegenden Metallplättchen gibt es ja nun schon seit ein paar Jahren.

Bisher gab es im Geschenkehandel meist das rote Herz. Anfänglich war dies auch eine persönliche und schöne Geschenkidee. Aber mittlerweile ist dieses Produkt doch etwas in die Jahre gekommen. Also mussten neue Varianten und Designs her. In diesem Winter gibt es die Handwärmer zum Beispiel in tollem Retrodesign. Wir haben gerade brandneu die Handwärmer CAMERA und CASSETTE rein bekommen. Wahlweise gibt es diese in unterschiedlichen Farben. Für alle, die noch die gute alte Cassette und die Analogkamera kennen, sind diese Taschenwärmer eine super ausgefallene Geschenkidee. Für Verliebte gibt es die Handwärmer MINI HOTTIE. Damit macht man seinem Schatz sicherlich ein große Freude. Damit werden nicht nur die Finger und Hände warm, sondern bei diesem schönen, gestrickten Handwärmüberzug wird es einem auch ganz sicher warm ums Herz. Für alle, die bei einem Herbst- oder Winterspazierung nicht frieren sollen, sind die neuen schicken Handwärmer wirklich ein bezauberndes Präsent. Und so funktionieren die Handwärmer: Das im Gelkisssen liegende Metallplättchen einfach knicken. Hierdurch entsteht eine chemische Reaktion und das Gel erhitzt sich für ca. 20 – 40 Minuten auf ca. 50 Grad. Auf Grund der handlichen Größe passen die Gelkissen gut in die Jackentasche. Dann einfach die Hände mit dazu legen und schon frieren einem die Finger nicht mehr ab. Nach dem wärmenden Vorgang erstarrt das Gel. Um sie wieder einsatzfähig zu machen, muss man die harten Gelkissen einfach wieder in kochendes Wasser legen und schon stehen sie für den nächsten Spaziergang wärmend bereit.